Institut für Energietechnik (IET)
HSR

Pilot- und Demonstrationsanlage Power-to-Methane HSR

Die erste Power-to-Methane Anlage der Schweiz wurde im Februar 2015 offiziell eröffnet (Medienmitteilung). Wir verfolgen damit die folgenden Ziele:

  • Demonstration der Technologie gegenüber der Öffentlichkeit und Expertenkreisen.
  • Schnelles Erarbeiten von Wissen zur Umsetzung von Power-to-Gas in die Praxis und zum Systemdesign von Power-to-Gas Anlagen.
  • Untersuchung von verschiedenen CO2-Quellen: Atmosphäre mit der Technologie von Climeworks, Abwasserreinigungsanlage mit einer mobilen Transporteinheit.
  • Untersuchung unterschiedlicher Verwendung von Methan: Für Mobilität mit einem Auto von Audi, Einspeisung ins Erdgasnetz mit Drücken von 5 bar und 50 mbar.
  • Quantitative Messungen zum Verhalten von Power-to-Gas Anlagen für Publikation und als Datengrundlage für die Beurteilung der Power-to-Gas Technologie.

Neben der Anlage in Rapperswil-Jona exisitieren weltweit lediglich zwei Anlagen, welche aus erneuerbaren Rohstoffen und Energien synthetisches Methangas (Erdgas) herstellen.

 

Vorstellung und Führung der Anlage

Haben wir Ihr Interesse geweckt und möchten Sie mehr über die Thematik erfahren? Dann lassen Sie sich die Anlage von uns erklären. Kommen Sie uns mit Ihrer Firma, Schule oder Verein besuchen.

 

Einblick in die Anlage


Aussenansicht

Seitenansicht
Eingang Demonstrationsanlage (links) und Leitwarte (rechts)
Materialcontainer (grün) und Betankungsanlage
 

Innenansicht

Gasanalyse (Links), Elektrolyse, Schaltschrank (Rechts)
Innenansicht

Blick in die Demonstrationsanlage. Im Vordergrund befindet sich der Elektrolyseur (blauer Rahmen) mit 25 kW elektrischer Aufnahmeleistung. Dahinter ist die Methanisierungseinheit.
Gasanalyse Sauerstoff
 

Methanisierungseinheit

Methanisierungsreaktoren und Hilfsaggregate

Die Produktionsleistung beträgt 1 Kubikmeter Methangas (bei Normbedingungen) pro Stunde. Die Methanisierung erfolgt bei rund 300 °C. Für die Produktion der Methangasmenge für eine Tankfüllung eines Erdgasfahrzeugs benötigt die Anlage 20 Stunden.

Betankung

Betankung
Tankstelle der Anlage

Die Anlage komprimiert das produzierte Methangas auf 200 bar und speichert es in Druckflaschen. Damit kann ein Erdgasfahrzeug betankt werden.

Mobile Gaskompression

Die neue mobile CO2-Kompression

Die neue mobile CO2-Kompression

Forschungsprojekt SCCER

Lage Demonstrationsanlage

Klicken für Vergrösserung

Verfahrensfliessbild

Klicken für Vergrösserung

Projektpartner