Institut für Energietechnik (IET)
HSR

IET News

News September 2019

Worauf warten wir noch?

Bindende Verpflichtungen der Politik, freiwillige Massnahmen von Unternehmen: In der Umwelt- und Klimadebatte läuft viel. Dennoch stellen sich alle Anbieter von Studiengängen zu Energie- und Umwelttechnik in der Schweiz dieselbe Frage: Wieso wählen nur so wenige junge Menschen diese Studiengänge? Die HSR ist überzeugt, wer sich für eine Karriere in Energie- und Umwelttechnik entscheidet, darf sich auf eine spannende und erfüllende berufliche Laufbahn freuen. Und auch die HSR freut sich, neu mit Dr. Andre Heel, Professor für Umwelttechnik und Klimaschutz, die Studierenden auf diesem Weg begleiten zu dürfen.

Weiterlesen...


Eine Windenergierevolution an der HSR

Am 15. Mai 2019 hat die HSR die allererste Windenergieforschungstagung der Schweiz "The First Swiss Wind Energy R&D Forum " erfolgreich veranstaltet. Diese Tagung war ein wichtiger erster Schritt in der Umsetzung der Vision, eine Schweizer Produkt- und Dienstleistungsindustrie für den internationalen Windenergiemarkt aufzubauen. Dies will die HSR mit dem Ausbau der Forschungsaktivitäten sowie mit der Gründung eines neuen Netzwerks "The Swiss Wind Energy R&D Network" erreichen. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die bisherigen Tätigkeiten der HSR zur Unterstützung dieser emissionsärmsten und günstigsten erneuerbaren Energiequelle.

Weiterlesen...


Neu im Frühlingssemester: vierte Durchführung des CAS Computational Fluid Dynamics

Strömungssimulationen nehmen in vielen Forschungs- und Entwicklungsabteilungen eine immer zentralere Rolle ein. Sie ermöglichen Unternehmen ihre Produkte effizient und kostengünstig zu verbessern und sich auf dem Markt zu behaupten. Nach drei erfolgreichen Durchführungen der Weiterbildung in Strömungssimulation an der HSR wird die vierte Durchführung erstmals für das Frühlingssemester 2020 geplant. Damit wird Personen die Kursteilnahme ermöglicht, denen es bisher terminlich nicht möglich war.

Weiterlesen...

News August 2019

IET Newsletter 08/19 - Energiewende mitgestalten

Die Klimadebatte spitzt sich zu! Es braucht neue Lösungen für die Energiepolitik der Zukunft.  Die Veränderung der Gesellschaft geschieht fortwährend, getrieben durch die technischen Entwicklungen und durch bewusste Entscheidungen in der Politik. Jetzt ist der Moment um technische Lösungen zu erforschen, damit Sie den Veränderungen in der Gesellschaft einen Schritt voraus sein können.

Schnelle Veränderungen erfordern kompetente Lösungen. Das Institut für Energietechnik ist der ideale Partner, diese umzusetzen. Hier ein kleiner Auszug unserer laufenden Aktivitäten.

Weiterlesen....

News Juni 2019

Sommeranlass von Swisscleantech an der HSR

Eine klimaneutrale Energieversorgung gelingt nur zusammen mit der Wirtschaft. Bundesrätin Simonetta Sommaruga hat am Sommeranlass des Wirtschaftsverbands swisscleantech an der Hochschule für Technik Rapperswil die Bedeutung ... link zur Medienmitteilung

Weiterbildung: CAS Computational Fluid Dynamics

Melden Sie sich jetzt an für den CAS Computational Fluid Dynamics an der HSR Hochschule für Technik Rapperswil! Die berufsbegleitende Weiterbildung vermittelt Ihnen die Grundlage der Strömungssimulationen und lehrt Sie, Simulationssoftware richtig handzuhaben.

Wir beraten Sie gerne persönlich. Melden Sie sich für die Vereinbarung eines Beratungstermins telefonisch unter 055 222 49 88 oder per Mail: cas-cfd(at)hsr.ch. Weitere Informationen unter: www.hsr.ch/cas-cfd

Beim Info-Webinar zum CAS Computational Fluid Dynamics haben Sie die Möglichkeit, sich online zu informieren.

News Mai 2019

Nachhaltige Energieversorgung zweier Quartiere in Rapperswil-Jona

Vom IET und SPF der HSR wurde für die Areale Eichwies und Schachen ein nachhaltiges Energiekonzept entwickelt. Die Studie bestätigt, dass durch gute Umgebungsquellen eine zukunftsweisende und vollständig regenerative Energieversorgung wirtschaftlich umsetzbar ist. Bei effizienter Gebäudehülle und Geräten lässt sich durch den Einsatz von Photovoltaik an den Gebäuden eine Netto-Nullenergiebilanz erreichen. Durch die Einbindung von Energiespeichern und Mobilität können weitere Synergien auf den Arealen genutzt werden. Besonderer Dank gilt den Projektpartnern Primag AG, der EZL AG und der EWJR AG sowie der Energieagentur St. Gallen für die Unterstützung.

Weiterlesen....

Effiziente Luftdüsen in der Textilproduktion

Die weltweite Produktion von synthetischen Textilien nimmt stetig zu. Die Herstellung von Kunstfasern aus Polyester und Polyamid beansprucht dabei viel Energie. Ein Hersteller und Markführer von Schlüsselkomponenten in diesem Prozess ist die Firma Heberlein AG mit Sitz in Wattwil. Im Rahmen eines Innosuisse-Projektes arbeitet die HSR mit Hilfe von numerischen Strömungssimulationen an der nächsten Generation von Lufttexturier- sowie Luftverwirbelungsdüsen. Das Ziel: Eine Energieeinsparung von 25%.

Weiterlesen..


EEU Newsletter - Klimaschutz ist (auch) eine Sache der Bildung

Die Energiezukunft fängt jetzt an. Dies ist die Sicht des Branchenverbands swisscleantech, der am 24. Juni an der HSR seinen Sommeranlass in Anwesenheit von Frau Bundesrätin Simonetta Sommaruga durchführen wird. Allerdings beginnt die Energiezukunft nicht von selbst. Wir brauchen dringend mehr junge Menschen, die sich im Bereich Nachhaltigkeit ausbilden, um die Herausforderungen der Zukunft bewältigen zu können. Der Studiengang Erneuerbare Energien und Umwelttechnik an der HSR ist bereit dafür. 

Weiterlesen..

News März 2019

Expertinnen- und Expertengespräche Power-to-Gas vom 12.3.2019

Am 12. März fanden zum achten Mal die Expertinnen- und Expertengespräche Power-to-Gas statt. Der Fokus lag im ersten Teil auf "Power" und die HSR (IET) versammelte das erste Mal überhaupt fünf Experten mit ihren Energiemodellen der Schweiz. Sie beleuchteten die Frage nach Überschussstrom. Der zweite Teil befasste sich vor allem mit dem Thema "Gas": Woher soll das CO2 für die Methanisierung kommen? Anhand zweier konkreter Projekte beleuchteten die Referierenden, wie Methan und Wasserstoff für Schwerlasttransporte in der Schweiz verwendet werden können. 

Weiterlesen...

IET Newsletter - Jetzt wird es spannend!

Revolutionen passieren dann, wenn die Mächtigen die Zeichen der Zeit zu lange verkennen. Die immer offensichtlicheren Folgen des Klimawandels und die Schülerstreiks sind gute Beispiele dafür. Denn die Jugendlichen haben recht, wie ein neuer Aufruf der Wissenschaft eindeutig festhält. Die Politik muss sich schleunigst entscheiden, wie sie auf diese Herausforderungen reagieren soll.

Zwei Dinge scheinen klar zu sein: Junge Menschen wollen Veränderungen und die Wirtschaft muss sich sehr schnell anpassen. Gemäss dem Bericht «Global Opportunity Explorer 2019» haben Unternehmen gerade 1'000 Tage Zeit, um ihre Geschäftsmodelle komplett umzubauen. Egal ob diese Zahl stimmt oder nicht, die Zeit ist nicht mehr auf unserer Seite. Das wird echt spannend.

Schnelle Veränderungen erfordern schnelle Lösungen. Das Institut für Energietechnik ist der ideale Partner, diese umzusetzen. Hier ein kleiner Auszug unserer laufenden Aktivitäten.

Weiterlesen..

News Januar 2019

Gesteigerte Qualität und Effizienz im Entwicklungsalltag

Gesteigerte Qualität und Effizienz im EntwicklunErfolgreiche Personalentwicklung durch eine gezielte berufliche Weiterbildung an der HSR – wie die Teilnahme an einem berufsbegleitenden Ausbildungsangebot die Effizienz in einem Arbeitsteam fördern kann.

Weiterlesen..

Best Poster Award für die HSR in Hangzhou

An einer der bekanntesten internationalen Konferenzen im Bereich der elektromagnetischen Feldberechnungen (Conference on Electromagnetic Field Computation CEFC) konnte sich ein HSR-Student mit der Präsentation seiner Masterarbeit gegen die Konkurrenz behaupten. Von den rund 800 Arbeiten, welche Forscher aus aller Welt präsentierten, wurden sechs für den «Best Poster Award» ausgezeichnet. Darunter befand sich auch Thomas Franz von der HSR mit seinem Poster mit dem Titel «Time Domain Inrush Current Simulations of Power Transformers». Diese Konferenz findet alle zwei Jahre statt und wurde 2018 in Hangzhou, China abgehalten.

Weiterlesen..

News Dezember 2018

Jahresrückblick

Akustische Simulationen, Hight Performance Computing, Lichtbogensimulationen, Windenergie, Strömungssimulationen: CFD, Open Source und Lattice Bolzmann, Digital Twin

Weiterlesen...

News Oktober 2018

Einweihung Power-to-Methane Anlage in Rapperswil

Unsere Fachgruppe Power-to-Gas am IET Institut für Energietechnik leitet seit nahezu 2 Jahren das Forschungsprojekt HEPP. Nach einer intensiven Planungsphase und der Charakterisierung von einzelnen Komponenten feierten wir am 4. Oktober mit einer Einweihungsfeier die beginnenden Arbeiten für die Systemintegration. 

EU project STORE&GO discusses the potential of the Power-to-Gas-technology storing renewable power with key stakeholders from politics and industry

Brussels, October 18, 2018 – The European large-scale energy storage project STORE&GO intensifies the political dialogue in Brussels to show that the Power-to-Gas-technology is the key enabler for a CO2-neutral European energy system.

Weiterlesen.....

News September 2018

Das letzte Puzzleteil für günstigen, erneuerbaren Treibstoff

Aus erneuerbarem Strom Methangas produzieren und ins Erdgasnetz einspeisen oder damit Erdgas-Fahrzeuge antreiben – das geht heute schon. Der Wirkungsgrad der Power-to-Methane Technologie reicht aber noch nicht für eine wirtschaftliche, industrielle Produktion als umweltfreundlicher Treibstoff und Energiespeicher.

Weiterlesen...

News August 2018

Schwitzen Sie noch oder denken Sie schon?

Nach einem viel zu heissen Sommer, welcher uns eindrücklich die Gefahren einer zu zögerlichen Klimapolitik vor Augen geführt hat, sind kühle Köpfe wieder gefragt. Wie immer steht Ihnen das Institut für Energietechnik bei der Umsetzung Ihrer Ideen mit Rat und Tat zur Verfügung.

Weiterlesen...

EEU Newsletter 8/18

Der Studiengang EEU rüstet sich für den Klimawandel
Nach dem Hitzesommer 2018 ist es höchste Zeit, nicht nur über Klimaschutz und Klimaanpassung zu reden, sondern mit konkreten Massnahmen anzufangen. Der Studiengang EEU geht einer spannenden Zukunft entgegen.

Weiterlesen...

Dritte Durchführung: CAS Computational Fluid Dynamics

Um Zeit und Kosten einzusparen wenden immer mehr Unternehmen virtuelle Modelle in der Produkt- und Prozessentwicklung an. Handelt es sich dabei um Strömungsmodelle, so ist die Theorie dahinter komplex und die Anwendung trickreich. Eine Weiterbildung der Mitarbeitenden in der Mathematik und Physik der Fluid- und Thermodynamik und sowie in der Anwendung der CFD-Programme ist daher sinnvoll. Europaweit einzigartig ist das Angebot der HSR Hochschule für Technik Rapperswil. Nach zwei erfolgreichen Durchführungen des CAS-Lehrgangs „Computational Fluid Dynamics (CFD)“ startet bereits die dritte in diesem Herbst. Diese berufsbegleitende Weiterbildung vermittelt den Teilnehmenden umfassendes Fachwissen für die erfolgreiche Anwendung von Strömungssimulation – wissenschaftlich fundiert und praxisorientiert.

Weiterlesen...

Abbildung 1: Beispiel einer Strömungssimulation.

News Mai 2018

Vom Wind getrieben – Energieforschung an der HSR

Prof. Dr. Henrik Nordborg
Erneuerbare Energie und Umwelttechnik, HSR Rapperswil www.hsr.ch/eeu
Institut für Energietechnik, HSR Rapperswil www.iet.hsr.ch

Dr. Sarah Barber
Institut für Energietechnik, HSR Rapperswil www.iet.hsr.ch 
Windspire www.windspire.ch 

Obwohl die Energiewende ohne Windenergie nicht möglich ist, passiert in der Schweiz in diesem Bereich sehr wenig. Der Studiengang EEU und das Institut für Energietechnik an der HSR sind jetzt dabei, die Aktivitäten im Bereich Windenergie auszubauen. Durch Unterricht, internationalen Austausch und Forschungsprojekte setzen wir uns dafür ein, dass diese erneuerbare Naturressource der Schweiz nicht ungenützt bleibt.

Weiterlesen...

News Februar 2018

HSaiR – Helvetic Solar Airship, Ein solar betriebenes Luftschiff an der HSR

HSaiR Luftschiff beim ersten Testflug im August 2017 (Bild: HSR Kommunikation)

Abstract

Die Idee eines solar betriebenen Luftschiffes begleitete mich fast über mein ganzes Bachelorstudium im Studiengang Erneuerbare Energien und Umwelttechnik. Sie entstand anfangs 2015, als ich das Modul Teamkommunikation besuchte und entwickelte sich bis zur Umsetzung in der Bachelorarbeit im Frühlingssemester 2017. Heute hat das Luftschiff eine Länge von 13 m und einen Durchmesser von 1.9 m und besitzt seinen Standplatz gut sichtbar im Innenhof des neuen Forschungszentrums.

Weiterlesen...

News September 2017

eLearning @ EEU: Lernvideos für Module der Energie- und Umwelttechnik

YouTube ist mehr als eine Sammlung von Katzenvideos. Immer öfter konsultieren Studierende die Plattform, wenn sie Fragen zum Lernstoff haben. Diesen Trend nahm man am IET auf und produziert seit 2014 Lernvideos für Module des Studienganges Erneuerbare Energien und Umwelttechnik. Inzwischen steht eine beachtliche Zahl an Videos online – und diese sind nicht nur für Studierende interessant!

Weiterlesen...

Common-Mode-Arrester:
Eine günstige Möglichkeit zum Schutz von Elektromotoren
Cornelius Jäger und Jasmin Smajic, HSR - Hochschule für Technik Rapperswil

Messaufbau mit Frequenzumrichter, Ferritkernen, CM-Arrester, Last und Messeinrichtung.

Abstract

Pulsweiten modulierte (PWM) Spannungen von Frequenzumrichtern (FU) verursachen in elektrischen Motoren eine sogenannte Common-Mode (CM) Spannung. Es entstehen Erdströme und CM-Lagerströme auf Grund der kapazitiven Kopplung zwischen Statorwicklungen und den umgebenden Komponenten. Um diese Ströme zu dämpfen, ist es nötig die CM-Spannung zu reduzieren. In diesem Artikel wird die Methode des CM-Arresters präsentiert, womit mittels frequenzabhängiger Impedanzerhöhung gezielt ungewollte Anteile der CM-Spannung gesenkt werden können. Die Qualität dieser  neuen Lösung wird anhand Berechnungen und Simulationen überprüft und im Vergleich mit Messungen bestätigt.

Weiterlesen...

Newsletter

Für den Newsletter per Mail:
anmelden / abmelden

Folgen Sie uns