Institut für Energietechnik (IET)
HSR

Skypull

Hintergrund

Um den Klimawandel richtig anzugehen und den Übergang von fossilen Brennstoffen zu erneuerbaren Energien zu beschleunigen, sind neue Technologien zur Energieerzeugung erforderlich. Sie müssen zuverlässig, effizient, skalierbar und mit ausreichend kostengünstiger Energie ausgestattet sein, um aktuelle und zukünftige Anforderungen zu erfüllen. Skypull kann eine Lösung anbieten und schlägt einen innovativen Ansatz vor, der auf einer neuen revolutionären Art von Fluggerät basiert, das darauf abzielt, den Auftrieb mit minimalem Widerstand zu maximieren und einen autonomen Betrieb zu ermöglichen: eine "Box"-Drohne mit Proles-Multi-Element aerodynamik, die sich durch hohe aerodynamische Leistung, deterministisches Verhalten, intrinsische Strukturfestigkeit, geringes Gewicht und niedrige Produktionskosten auszeichnet. Kurz gesagt, wir tragen dazu bei, eine sauberere und nachhaltigere Welt zu schaffen.

   

©Skypull

 

Projektziel

Ziel dieses Projekts ist es, verschiedene CFD-Tools und Optimierungsalgorithmen auf das Mehrkörper-Profilelement von Skypull anzuwenden, um das aerodynamische Design zu verbessern. Dazu gehört auch die Untersuchung des Potenzials der Lattice-Boltzmman-Methode, um den Optimierungsprozess durch effiziente Parallelverarbeitung zu beschleunigen.

 

Stand

Wir führen derzeit ANSYS FLUENT-Simulationen durch und setzen den eingebauten Adjoint-Solver ein. Die Validierung erfolgt durch den Vergleich der Ergebnisse mit Simulationen mit XFoil und MSES, Software entwickelt am MIT.

Kontakt

Dr.-Ing. Sarah Barber
Oberseestrasse 10
CH-8640 Rapperswil SG
+41 (0)55 222 42 62

sarah.barber(at)hsr.ch