Institut für Energietechnik (IET)
HSR

„Unter 1'000 mach‘ ich’s nicht“

Verzicht auf dienstliche Kurzstreckenflüge

Per Ende Januar hat sich das IET Institut für Energietechnik verpflichtet, ab sofort auf dienstliche Kurzstreckenflüge bis 1.000 km zu verzichten, wenn die Reise mit alternativen Verkehrsmitteln in maximal 12 Stunden durchführbar ist. Damit folgt das Institut einem Aufruf von Scientists for Future. Bestandteil dieses Aufrufs sind auch die Aufforderung an die Regierung, entsprechende rechtliche Regelungen zu wissenschaftlichen Dienstreisen dahingehend anzupassen, dass die Berücksichtigung von Treibhausgasemissionen in der Abwägung mit dienstlichen und wirtschaftlichen Belangen für die Auswahl des Verkehrsmittels vorgeschrieben wird. Weiterhin sollte geregelt werden, dass die finanzielle Kompensation für den CO2-Ausstoss bei Langstreckenflügen als Teil der Ausgaben für Dienstreisen erstattet werden kann.

Vor diesem Entscheid wurde intern eine Umfrage durchgeführt, wobei 88% der Befragten die Unterzeichnung befürworteten und sich 6% enthielten.

Bisher haben sich über 3'600 wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz dem Aufruf angeschlossen.

 

 

Newsletter

Für den Newsletter per Mail:
anmelden / abmelden

Folgen Sie uns