Institut für Energietechnik (IET)
HSR

Prof. Dr. Markus Friedl

 

Kontakt

Prof. Dr. Markus Friedl
Professor für Thermo- und Fluiddynamik 
Institutsleiter IET
+41 (0)55 222 4333
markus.friedl(at)hsr.ch

Aufgabenbereich

Ich unterrichte Thermo- und Fluiddynamik im Studiengang Erneuerbare Energien und Umwelttechnik. Mir gefällt der Austausch mit jungen Menschen und ich möchte den Zusammenhang zwischen der Theorie in Thermo- und Fluiddynamik und aktuellen Problemstellungen in der Energieversorgung zeigen. Zusätzlich unterrichte ich im WERZ im CAS Energieberatung  und im CAS Erneuerbare Energien  und führe regelmässig ein eintägiges Seminar durch unter dem Motto „Keine Panik vor Thermodynamik“. Einige Themen meines Unterrichts visualisiere ich mit kurzen Videosequenzen, die auf dem IET Youtube Kanal zur Verfügung stehen.

Ich führe eine Gruppe von Expertinnen und Experten, mit denen wir anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung in den Bereichen Thermodynamik, numerische Strömungssimulationen und Power-to-Gas durchführen.

Berufspraxis, Industrieerfahrung

Ich schloss im Jahr 1994 mein Studium in Maschinenbau und Verfahrenstechnik an der ETH Zürich ab. Im Anschluss forschte ich am Institut für Fluiddynamik und doktorierte im Jahr 1998.

Als Entwicklungsingenieur im britischen Industriekonzern IMI sammelte ich internationale Erfahrung in England und in den USA. Parallel dazu erlangte ich ein Postgraduate Certificate in Management an der University of Central England in Birmingham (UK). Ich war Mitglied der konzernweiten Forschungsgruppe IMI Vision.

Im Februar 2004 wechselte ich von einem internationalen Grosskonzern in die Firma awtec AG für Technologie und Innovation mit damals fünf Mitarbeitern. Als Mitglied der Geschäftsleitung und Partner half ich mit, die Geschicke von awtec zu lenken und die Firma auf 21 Mitarbeiter aufzubauen. Für verschiedene Kunden aus der Industrie lancierte ich Produktentwicklungen und führte die Projekte als Projektleiter durch. Heute heisst die Firma Quo.

Wissenschaftliche Auszeichnungen, Preise

  • 2006 Swiss Technology Award und Sonderpreis der Stiftung Natur und Umwelt für die Entwicklung einer CO2-Wärmepumpe.
  • 2015 Hauptauszeichnung des Technologietransferpreises der Stiftung Futur.
  • 2016 Nominiert vom Studiengang Erneuerbare Energien und Umwelttechnik für den Credit Suisse Award for Best Teaching.
  • 2017 Finalist des Credit Suisse Award for Best Teaching Video.